MasterAuszeichnung

Der Renault Master hat einen der begehrtesten Titel der Nutzfahrzeugbranche gewonnen – den «Deutschen Nutzfahrzeugpreis 2012»2. Das Besondere an der Auszeichnung: Es handelt sich – anders als bei vielen Umfragen im Automobilbereich – weder um eine Leserwahl, noch urteilen Journalisten über die Qualität der Fahrzeuge. Nein, beim Deutschen Nutzfahrzeugpreis gilt vor allem die Meinung der Handwerker. Schliesslich sind sie es, die die Transporter in ihrem Arbeitsalltag nutzen.

 

Dieser «Preis der Profis» steht unter der Schirmherrschaft des deutschen Bundesverkehrsministers und wird alle zwei Jahre von der «Deutschen Handwerks Zeitung» und dem «handwerk magazin» vergeben. Der Holzmann-Verlag, in dem beide Medien erscheinen, lädt dazu Praktiker aus unterschiedlichen Branchen ein, um der versammelten Transporter-Elite auf den Zahn zu fühlen. Diesmal testeten 15 Handwerks-Meister und Geschäftsführer insgesamt zwölf Modelle, alle mit Doppelkabine und Pritschenaufbau.

 

Einen Tag lang nahmen die Handwerk-Profis die Kandidaten im Stand unter die Lupe. In der Fahrerkabine bewerteten sie Ergonomie und Ausstattung, Sitzkomfort, Ablagen, Übersichtlichkeit und vieles mehr. Ausserdem prüften sie, wie sich die Ladepritsche be- und entladen lässt, aus welchen Materialien mit welchen Oberflächen sie besteht, wie sie Ladung sichern können etc. Am zweiten Tag wurden die 3,5-Tonner mit voller Nutzlast beladen und mussten auf einer Schleife durchs Unterallgäu ihre Qualitäten auf der Strasse unter Beweis stellen. Als Ladung wählte die Jury diesmal eine handelsübliche Ladungsbox – deren hoher Schwerpunkt stellt die Kleinlaster bezüglich der Wankeigenschaften vor besondere Herausforderungen. Zu guter Letzt floss natürlich auch die Wirtschaftlichkeit in die Wertung mit ein, ermittelt von der Sachverständigen-Organisation DEKRA.

 

In diesem anspruchsvollen Dreifach-Test setzte sich der Renault Master gegen alle elf Konkurrenten durch – darunter das komplette Feld der deutschen Wettbewerber in dieser Klasse. Den Preis überreichen Matthias Wissmann (Präsident des Verbandes der deutschen Automobilindustrie VDA) sowie der Verleger Alexander Holzmann am 21. September 2012 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover.

 

Renault knüpft mit dem Sieg des Master an die jüngsten Erfolge der anderen leichten Nutzfahrzeuge an: Im Mai 2012 hatten die Leser der Fachzeitschriften «lastauto omnibus», «trans aktuell» und «Fernfahrer» den Renault Kangoo Express und den Renault Trafic Kastenwagen zu den «Besten Nutzfahrzeugen 2012» ihrer jeweiligen Klassen gewählt.

 

Ausser Konkurrenz und als Pionier für Zero Emission3-Fahrzeuge stellte Renault den Handwerkern einen Kangoo Z.E. vor.

1 Gewinner Deutscher Nutzfahrzeugpreis 2012, Testfahrzeug: Doppelkabine Pritsche, Deutsche Handwerks Zeitung, Ausgabe 14 (27.7.2012)
2 Quelle: Deutsche Handwerks Zeitung 14/2012
3 Zero Emission – Keine Emissionen im Fahrbetrieb

 

(Stand 07/2012, Irrtümer vorbehalten)