Ob Sie über eine grosse oder kleine Fahrzeugflotte verfügen – mit den Renault Serviceverträgen haben Sie Ihre Wartungskosten im Griff und vermeiden unerwartete Ausgaben.

Gespräch mit Olivier Wittmann, Generaldirektor von Renault Suisse SA.



Was ist unter einem Wartungsvertrag zu verstehen?

Es gibt einerseits die Garantieverlängerung, mit der Sie in ganz Europa vor möglichen Kosten geschützt sind. Andererseits bietet Renault drei verschiedene Wartungsverträge an: SMALL, MEDIUM, LARGE. Wie ihre Bezeichnung andeutet, umfasst jeder Wartungsvertrag verschiedene Leistungen, die an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst sind.


Welche Vorteile habe ich mit einem solchen Vertrag?

Damit haben Sie die Kosten im Griff. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Verträge an das entsprechende Fahrzeug gebunden sind. Wie eine Option. Das bedeutet, dass der Wert des Fahrzeugs beim Weiterverkauf höher ist. Zudem können Sie problemlos bei jedem Renault Partner qualitativ einwandfreie Arbeiten durchführen lassen, denn Sie wissen, dass er ausschliesslich Originalersatzteile von Renault verwendet. Sie sind auch vor unvorhergesehenen Kosten geschützt und müssen nicht mit Preisschwankungen rechnen – ganz egal, welchen Händler Sie wählen. Natürlich ist auch der jährliche Besuch beim Renault Partner abgedeckt, damit Sie über den Zustand des Fahrzeugs stets auf dem Laufenden sind. In Bezug auf die Finanzierung haben Sie ausserdem zwei Möglichkeiten. Sie können die Kosten für die Wartungsverträge bar bezahlen oder die Verträge ganz einfach in Ihre monatliche Leasingrate einschliessen, wenn Ihre monatlichen Aufwendungen vorhersehbar und konstant sein sollen.

 

Was raten Sie mir für die Wahl des Vertrags?

Das hängt vor allem davon ab, was Sie möchten. Aus eigener Erfahrung empfehle ich jedoch, nicht nur eine Garantieverlängerung zu wählen, mit der die dreijährige Fahrzeuggarantie um vier weitere Jahre verlängert oder bis zu einem Kilometerstand von 150 000 km erweitert werden kann.

Ich empfehle, mit der Garantieverlängerung auch einen Wartungsvertrag abzuschliessen.

Falls Sie dafür nur einen begrenzten Betrag aufwenden möchten, gibt es den Wartungsvertrag SMALL. Dieser deckt alle von Renault vorgeschriebenen Wartungsarbeiten ab, einschliesslich Flüssigkeiten. Die nächsthöhere Stufe entspricht dem Wartungsvertrag MEDIUM. Sie umfasst die Leistungen des Wartungsvertrags SMALL und der Garantieverlängerung. Falls Sie aber absolut sorglos und unbeschwert sein möchten, ist der Wartungsvertrag LARGE das Richtige für Sie. Er schliesst neben sämtlichen Leistungen des Wartungsvertrags SMALL und der Garantieverlängerung auch die Kostenübernahme für Verschleissteile wie Batterie, Bremsbeläge und Bremsscheiben ein.


Lohnt es sich, einen Wartungsvertrag abzuschliessen?

Wenn Sie nicht nur den Gesamtpreis der Verträge, sondern auch das Preis-Leistungs-Verhältnis genauer betrachten, stellen Sie fest, dass der Abschluss eines Wartungsvertrags durchaus interessant ist. Sie können einen Wartungsvertrag auf Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. Je nachdem decken Sie damit die Gesamtkosten der Wartungen ab, die Renault im Rahmen des Wartungsplans vorschreibt.


Welche Kilometerzahl soll ich wählen?

Für die Wartungsverträge bevorzugen Unternehmen mit kleiner Flotte die Modelle 36 Monate/60 000 km, 48 Monate/80 000 km und 60 Monate/100 000 km. Kunden mit einer grösseren Flotte bevorzugen den Wartungsvertrag LARGE mit der Pneu-Option und dem Modell 60 Monate/100 000 km. Schauen Sie bei Ihrem Renault Partner vorbei. Die erfahrenen Verkäufer kennen sich mit allen Serviceverträgen bestens aus und beraten Sie gerne.


In welchem Fall gibt es eine Rückzahlung?

Sie erhalten eine Rückzahlung, wenn Ihr Fahrzeug gestohlen wurde oder einen Totalschaden erlitten hat. Die Höhe der Rückzahlung hängt von der restlichen Vertragslaufzeit ab.